Teilnahmebedingungen
Zusammen mit Art-Invest Real Estate präsentiert die Deutsche Bank "MACHT KUNST. Ihre Skulptur für Berlin". Dabei sind Künstler und Kunstbegeisterte eingeladen, einen Entwurf für eine Skulptur in einem offenen Wettbewerb einzureichen und an einem zweistufigen Auswahlverfahren teilzunehmen.

Basierend auf einer ersten Juryentscheidung (Shortlist) wird der Gewinnerentwurf im Januar 2016 bekannt gegeben und realisiert. Die dauerhafte Aufstellung der Skulptur an der Otto-Suhr-Allee in Berlin ist für Herbst 2016 geplant.

Die Abgabe der Entwürfe ist möglich am 5. und 6. November, jeweils von 10 bis 18 Uhr, in der Charlottenstrasse 37/38, 10117 Berlin. Es gibt keine inhaltlichen Vorgaben und eingereicht werden können dreidimensionale Modelle jeden Materials (max. 50x50x50 cm) sowie begleitende Zeichnungen und Konzeptpapiere. Alle Entwürfe werden anschließend in einer Ausstellung präsentiert.

Die Ausstellung ist ab dem 7. November 2015 ab 12 Uhr für 24 Stunden in der Deutschen Bank Unter den Linden in Berlin für das Publikum geöffnet.

Eine Fachjury mit Katharina Grosse (Künstlerin), Christoph Tannert (Künstlerhaus Bethanien), Friedhelm Hütte (Global Head of Art, Deutsche Bank) und Dr. Markus Wiedenmann (Geschäftsführer, Art-Invest Real Estate) verkündet am Ende der Ausstellung eine Shortlist, die die Grundlage für die Wahl des Gewinnerentwurfes bildet.

Zusätzlich hat jeder Besucher die Möglichkeit, die ausgestellten Entwürfe zu bewerten. Der Entwurf mit den meisten Stimmen wird automatisch in die Shortlist aufgenommen.

Das Mindestalter für die Teilnahme an der Ausstellung und am Wettbewerb ist 18 Jahre.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Verfahrensgrundlagen
Das Verfahren erfolgt als offener, zweistufiger Ideenwettbewerb ohne Teilnehmerbeschränkung für eine zu realisierende Skulptur im Stadtraum Berlins. Die erste Stufe des Auswahlverfahrens umfasst die Annahme und Ausstellung aller eingereichten Entwürfe sowie die Nominierung einer Shortlist am Ende der Ausstellung durch eine Fachjury. In der zweiten Stufe werden die nominierten Entwürfe anschließend in einem nicht öffentlichen Verfahren auf deren Machbarkeit hin geprüft und der Jury zur erneuten Entscheidung vorgelegt. Im Januar 2016 erfolgt die finale Bekanntgabe, welcher Entwurf realisiert und dauerhaft aufgestellt wird. Der Teilnehmer, dessen Entwurf realisiert werden soll, stimmt zu, dass die Deutsche Bank AG den Entwurf als Skulptur produzieren läßt.

Kosten für Arbeitsleistung und Material, die zur Erstellung des Entwurfes für den Teilnehmer anfallen, werden vom Veranstalter nicht übernommen.

Die Kosten für die Realisierung des Gewinnerentwurfs trägt die Deutsche Bank AG und koordiniert die Produktion der Skulptur in enger Abstimmung mit dem Künstler. Mit Aufstellung der Skulptur geht diese als Teil der Sammlung Deutsche Bank in den Besitz der Deutschen Bank AG über.

Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenfrei.


Haftungsausschluss
Für etwaige Schäden am und Verlust der eingereichten Entwürfe (Modell, Skizzen) übernimmt die Deutsche Bank keine Haftung. Der Teilnehmer stimmt ausdrücklich zu, dass zum Zweck der Präsentation der Entwürfe, sollte dies aufgrund des Zustandes erforderlich sein (bspw. bei Skizzen, Plänen), diese mit Nägeln, Pin, Reißzwecken und/oder Tape befestigt werden dürfen.

Die Haftung der Deutschen Bank AG ist im Falle des Verlustes oder der Beschädigung der eingereichten Materialien auf den Umfang begrenzt, in dem die für solche Fälle abgeschlossene Versicherung Leistungen, insbesondere Schadensersatzzahlungen, erbringt.

Mit dem Teilnahmeformular erklärt sich der Teilnehmer einverstanden, dass sein Werk öffentlich am 7. und 8. November 2015 im Atrium der Deutschen Bank (Unter den Linden 13/15, 10117 Berlin) ausgestellt und zu Pressezwecken der Deutschen Bank fotografiert und online (Webseite, Social Media) publiziert werden darf.

Die Präsentation des eingereichten Entwurfes kann nicht verbindlich zugesichert werden. Darüber hinaus behält sich die Deutsche Bank vor, Entwürfe mit diskriminierenden, pornografischen und/oder gewaltverherrlichenden Darstellungen abzulehnen bzw. nicht zu präsentieren.

Aus der Teilnahme am Verfahren sowie aus der Nominierung für die Shortlist kann gegenüber Deutsche Bank AG und Art-Invest Real Estate kein Anspruch auf Realisierung des Entwurfes erhoben werden.


Abholung
Der eingereichte Entwurf ist direkt nach Ende der Ausstellung vom Einsender gegen Vorlage des Eingangsbeleges am 8. November 2015 von 12 bis 20 Uhr wieder abzuholen. Eine Einlagerung über den angegebenen Zeitraum hinaus kann nicht gewährleistet werden.


Adresse
Unter den Linden 13/15
10117 Berlin
Eingang Charlottenstraße
Tel: +49 (0)30/20 20 93 0
Fax: +49 (0)30/20 20 93 20
Email: db.kunsthalle@db.com
www.deutsche-bank-kunsthalle.de



MACHT KUNST wird 2015 präsentiert von Deutsche Bank und Art-Invest Real Estate